Schlagwort-Archive: Tief durchatmen

Brandenburg im Winter: Geht auch mit wenig oder ohne Schnee

© TMB-Fotoarchiv/Yorck Maecke

Mit dem Winter in Brandenburg ist es so eine Sache. Die Zahl der Tage, an denen Schnee liegt, sind doch recht überschaubar. Doch auch wenn draußen nicht klirrende Temperaturen herrschen, und man durch knietiefen Schnee stapfen kann, lässt sich Brandenburg in der kalten Jahreszeit entdecken. 

mehr

mein.lychen: Ankommen und bleiben wollen

Bed & breakfast mein.lychen

Ankommen, entspannen, bleiben wollen. Das ist das Motto von Friedrich und Konrad Niemann: Die Brüder sind viel in der Welt herumgekommen. Der eine als Hoteldirektor, der andere als Jurist. In Lychen haben sie jetzt ihr kleines Bed & Breakfast mein.lychen eröffnet – und sich einen lange gehegten Traum erfüllt. 

mehr

Cottage im Fläming: Schlafen im bretonischen Bett

Das Cottage im Fläming in Wiesenburgt

Früher eine Tischlerei, heute eine Ferienwohnung: Das Cottage im Fläming in Wiesenburg – auch die „Perle des Flämings“ genannt. Wer gerne in einem original bretonischen Bett schlafen möchte, den Charme alter Möbel und Kaminknistern mag, ist hier genau richtig. 

mehr

Brandenburger Meisterkoch 2015 kocht in der „Speisenkammer“

Marco Giedow Restaurant Speisenkammer in Burg/Spreewald

Das hat vor Marco Giedow noch kein Brandenburger Koch geschafft: Zum ersten Mal erhält der Küchenchef aus dem Restaurant „Speisenkammer“ in Burg/Spreewald die Auszeichnung „Brandenburger Meisterkoch“ zum zweiten Mal. In den kleinen Restaurant kocht Marco Giedow eine „fantasievolle Brandenburger Küche“. Wir waren da und meinen: vorbeischauen lohnt sich. 

mehr

Gut Fergitz: Bauhaus-Architektur am Oberuckersee

Gut Fergitz am Oberuckersee in der Uckermark

Gut Fergitz am Oberuckersee. Noch so ein Ort in der Uckermark, an dem hiesige Dreifaltigkeit zusammen kommt: jede Menge Ruhe, ein weiter Blick in die Natur und ein See vor der Tür. Ferdinand von Hohenzollern und seine Ehefrau haben das ehemalige Gut seit 2001 behutsam umgebaut. 

mehr

Entdeckt im Barnim: Das Schwärzetal

Wie durch einen Märchenwald schlängelt sich die Schwärze durch unberührte Erlen- und Buchenwälder. Kaum ein Laut ist zu hören, nur das leise Fließen des kristallklaren Wassers. Quellen, Moore, tief eingeschnittene Täler und steile Hänge prägen dieses 489 Hektar große und seit 1996 bestehende Naturschutzgebiet – ein Kleinod im Barnimer Land.

mehr
Seite 1 von 812345...Letzte »