Landhaus Himmelpfort: Urlaub am See

Landhaus Himmelpfort

Zu Besuch bei Freunden ist das Motto im Landhaus Himmelpfort am See. Und das Besondere in Himmelpfort: Hier können im Weihnachtspostamt das ganze Jahr Weihnachtswünsche für den Weihnachtsmann abgegeben werden.

Der erste Blick: Boote ziehen auf dem Haussee vorbei. Eine Entenfamilie schwimmt mit ihren Jungen vorbei. Von weitem schimmert die Fassade durch die Baumkronen. Die große Wiese fällt sanft zum Ufer hin ab. Große Bäume stehen im Garten und spenden Schatten.

Landhaus Himmelpfort

Die standesgemäße Anreise zum Landhaus Himmelpfort am See ist eigentlich zu Wasser. Das Landhaus liegt gleich hinter der Schleuse in Himmelpfort, nur einen Steinwurf vom Areal des ehemaligen Klosters Himmelpfort entfernt. Gäste, die mit dem Kanu unterwegs sind, können am kleinen Steg anlegen.

Landhaus Himmelpfort: Früher und heute das erste Haus am Platze

Das Landhaus Himmelpfort am See wurde vor fast 100 Jahren von dem Mühlenbesitzer Moritz Michaelis erbaut. Als „Haus Eichberg“ galt es in Himmelport als „erstes Haus am Platze“.  als Pension und Gaststätte geführt. Nach der Chronik gehörte es zu den bekanntesten Unterkünften der Region. Nach dem Krieg war eine zwanzig Jahre lang ein Kinderheim bevor es später von der DDR-Gewerkschaft FDGB als Feriendomizil genutzt wurde. Seit dem Jahr 2000 ist das Landhaus Himmelpfort wieder das „erste Haus am Platze“ – ganz im Sinne des ersten Eigentümers Moritz Michaelis.

Landhaus Himmelpfort

Landhaus Himmelpfort

Im Landhaus Himmelpfort können die Gäste zwischen neun Ferienwohnungen und zwei Doppelzimmern wählen. Alle sind in verschiedenen Stilen eingerichtet. Wer möchte, kann bei seinem Aufenthalt eine Reise quer durch Europa antreten. Von Oxford geht es über Bordeaux, Madrid nach Bornholm und Stockholm.

Appartement im Landhaus Himmelpfort

Der Tag beginnt im Landhaus Himmelpfort im Sommer am besten mit einem Frühstück auf der Terrasse. Die Vögel veranstalten ihr Morgenkonzert. Das sind die einzigen Geräusche, die hier ans Ohr dringen. Die Morgensonne lässt das Wasser des Haussees glänzen. Hektik und Alltagsstress? Ist hier Fehlanzeige!

Frühstück auf der Terrasse im Landhaus Himmelpfort

Auf der anderen Seite des Haussees, vielleicht 10 Minuten mit dem Fahrrad vom Landhaus entfernt, gibt es eine schöne Badestelle. Hier kann man den Booten zusehen, wie sie auf dem See vorbeiziehen. Von einer kleinen Plattform, kann ins Wasser gesprungen werden. Was kann man sonst noch machen? Ein Kanu ausleihen und nach Fürstenberg oder Lychen paddeln. Im Garten des Landhauses Himmelpfort sitzen, ein Buch lesen oder dem Rauschen des Windes zuhören.

Badestelle am Haussee in Himmelpfort

Zu Besuch beim Weihnachtsmann

In Himmelpfort kann hier das ganze Jahr Post für den Weihnachtsmann abgegeben werden. Am Weihnachtspostamt nur ein paar Minuten vom Landhaus Himmelpfort entfernt hängt dafür extra ein hölzerner Briefkasten. In der Adventszeit herrscht hier Hochbetrieb. Dann haben die Weihnachtsengel ordentlich zu tun, die vielen tausend Briefe und Postkarten, die Kinder aus der ganzen Welt nach Himmelpfort schicken, zu beantworten.

Weihnachtspostamt Himmelpfort

Und das gibt es noch in Himmelpfort zu entdecken

Dafür, dass Himmelpfort ein kleiner Ort ist, gibt es jede Menge zu sehen. Gleich hinter dem Weihnachtspostamt stehen die Überreste des Zisterzienserklosters. Die Klosterkirche kann besichtigt werden. Im Sommer finden auf dem Gelände die Himmelpforter Sommermusiken statt. Oder, sie stellen sich an die Schleuse und beobachten den regen Schiffsverkehr. Auf der anderen Straßenseite verströmt der Kräutergarten Himmelpfort betörende Düfte. Und ansonsten gilt. Ein Kanu ausleihen und die Seen rund um Himmelpfort erkunden!

Kräutergarten in Himmelpfort

Karte wird geladen - bitte warten...

Landhaus Himmelpfort am See 53.176190, 13.234420 Eichberg 10, 16798, Fürstenberg/Havel, Deutschland (Routenplaner)