Kochen wie ein Weltmeister

Matthias Kleber Resort Mark Brandenburg

Schon mal ein Thermalsalzbrot selbst gebacken? Oder mit einem Fischer die Netze eingeholt und den Fang frisch mit dem Teamchef der Nationalmannschaft der Köche zubereitet? Nein!? Dann lohnt sich ein Abstecher ins Resort Mark Brandenburg und die Kochschule, in der alle auf Matthias Kleber hören.

Die ersten Griffe in den Brotteig sind holprig. Ein Blick über den Tisch. Bei Bäckergeselle Mario Grimm kneten rechte und linke Hand im Gleichtakt. Küchenchef Matthias Kleber beruhigt mich und meine Mitstreiter, ein Ehepaar aus Neuruppin. „Wir Köche haben es auch nicht so mit dem Brotbacken.“ Und nach ungefähr zehn Minuten und mit zwei Händen ist der erste Laib Thermalsalzbrot fertig.

Die Bäckerei Vollkern in dem kleinen Dorf Rohrlack kurz vor Neuruppin ist die erste Station an diesem Tag. Das Thermalsalzbrot backt die Bäckerei exklusiv für Matthias Kleber. Das quasi „Abfallprodukt“ der Thermalsole ist geschmacklich eine Wucht und als Brot eine Entdeckung.  Matthias Kleber nimmt seine Kochschüler mit und zeigt ihnen vor Ort, wie die Produkte entstehen, die in der Hotelküche verarbeitet werden, um am Ende auf dem Teller der Hotelgäste zu landen.

Die Idee für seine Kochkurse war, den Gästen zu zeigen, welche Arbeit es bedeutet, ein Stück Rinderfilet auf den Teller zu bringen. Und auch dorthin zu gehen, wo die Produkte entstehen, die in der Hotelküche zubereitet werden. Schließlich, so Matthias Kleber, bestehe ein Rind noch aus viel mehr als Filet und Rumpsteak.

Kochschule im Resort Mark Brandenburg

Das Thermalsalzbrot gibt es nur im Resort Mark Brandenburg. Und die Kochschüler lernen es zu backen.

Regionale Produkte gehören heute auf der Speisekarte zum guten Ton. Im Resort Mark Brandenburg in Neuruppin wird das Bewusstsein für Obst, Gemüse und Fleisch aus der Region in einem besonderen Maße gelebt. Für Matthias Kleber beginnt der Weg zurück vom Exotischen hin zum Vertrauten im Jahr 2004. Damals gibt es kaum Produzenten, die die benötigten Zutaten liefern können. Also fängt der Koch an, seine Partner zu suchen.

Brandenburg ist kulinarisch auf dem Vormarsch

Heute hat der Teamchef der Nationalmannschaft der Köche neun Kooperationspartner in der unmittelbaren Umgebung der Fontanestadt. Kleber weiß zum Beispiel, was die Rinder, Enten und Gänse auf dem Bauernhof in Dabergotz gefüttert bekommen und wie das Thermalsalzbrot in Rohrlack gebacken wird.  Bei der Koch-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr in Luxemburg holte das deutsche Team zwei Goldmedaillen. In der Disziplin „Warme Küche“ stammten 70 Prozent der Zutaten aus Brandenburg. Die deutsche Mannschaft überraschte die Jury unter anderem mit einer Kürbissorte von Rixmanns Hof in Linum, von dem sie vorher noch nie gehört hatten.

Kochschule Resort Mark Brandenburg

Der freundliche Geselle rechts im Bild ist übrigens Guido. Der Chef auf der Weide in Dabergotz.

Ein paar Minuten weiter auf einem Bauernhof in Dabergotz. Bei Marko Bartz stehen Enten und Gänse im Stall. Auf der Weide guckt Bulle Guido neugierig herüber zu uns. Auch der Bauer ist Teil von Matthias Klebers Netzwerk, das er sich in den vergangenen Jahren aufgebaut hat. „Die Gäste sollen auch die Menschen kennen lernen, die hinter unseren Produkten stehen.“ Zwei Jahre verbringen die Kühe auf dem Hof, bevor sie in Hakenberg geschlachtet werden.

Kochschule Resort Mark Brandenburg mit Matthias Kleber

Das Essen ist fertig.

Zurück im Restaurant Seeterrassen im Resort Mark Brandenburg am Ruppiner See. Matthias Kleber holt ein großes Stück Rinderfilet aus dem Kühlschrank. Sechs Wochen luftgetrocknet. Beste Qualität aus dem Ruppiner Seenland. Die Filets landen in der Pfanne und werden gebraten. Noch ein bisschen Salat aus dem Kräutergarten und eine Scheibe Thermalsalzbrot. Und fertig ist der schnelle Mittagsimbiss. Doch keine Angst: Matthias Kleber kocht natürlich auch ausgefeilter mit seinen Gästen.

Fazit: Ein kurzweiliger Vormittag mit einem köstlichen Abschluss im Restaurant Seeterrassen und der Erkenntnis, dass gutes Essen nicht im Handumdrehen zu zaubern ist.

Hier gibt es ein Rezept für einen Ruppiner Lammrücken von Matthias Kleber.

Information: Resort Mark Brandenburg, An der Seepromenade 20-21, 16816 Neuruppin, Telefon 03391/40350, Internet: www.resort-mark-brandenburg.de/kueche/kochschule

Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls GeoJSON exportieren
Kochschule im Resort Mark Brandenburg

Karte wird geladen - bitte warten...

Bauer Marko Bartz - der Bauer für das Resort: 52.901776, 12.727733
Hakenberger Fleisch GmbH - Hofladen & Schlachtung: 52.776080, 12.840420
Kräutergarten Lavendelblüte: 52.853173, 12.599813
Fischzucht Zippelsförde: 52.996471, 12.896398
Imkerei Rümenapf: 53.015900, 12.646653
Bäckerei Vollkern: 52.852980, 12.603940
Gemüse- und Obstanbau Rixmanns Hof : 52.758870, 12.875300
Hirschmark Vertriebs GmbH & Co. KG: 52.962577, 12.969387
Ziegelhof Zehdenick - Vinothek und Kräuterei: 52.978167, 13.332587

2 Pingbacks/Trackbacks