Mit Kind & Hänger im Norden Brandenburgs

Fahrradgespann

Fahrradgespann

Letzten Sommer wollten wir wieder mit Rad, Anhänger und Kind unterwegs sein. Das ist schön, bisweilen aber auch sehr anstrengend. Nicht nur weil der Anhänger mit anfeuerndem Kind kräftig die Puste nimmt. Nein, auch weil die Wege es einem schnell heimzahlen, wenn die Tour nicht ordentlich geplant wurde.

Da ist es schön, sich auf ein gut ausgebautes, brandenburger Radwegewegenetz verlassen zu können. So auch um Fürstenberg (Havel) herum. Da wir aus Berlin anreisten konnten wir uns freuen: die RE5 fährt direkt ab Berlin HBf und hält fast vor der Haustür eines Campingplatzes. Der Weg dorthin vom Bahnhof Fürstenberg gestaltete sich als etwas holprig (1km). Als Entlohnung für diese kleine Mühe wartete ein übersichtlicher Campingplatz, von wo aus sich 3 Fernradwege – Havelradweg, Tour Brandenburg und Seen-Kulturradweg – gut erreichen lassen.
Am besten hat mir der unkomplizierte Kanuverleih gefallen. Für wenig Geld am Tag sind hier 3er-Kanus auszuleihen. Der Röblinsee – eine Erweiterung der Havel – liegt direkt vorm Zelt. Zwei Richtungen boten sich an:
nach Westen die alte Havel rauf oder Richtung Fürstenberg, nach Osten.

Kanu mit Kind

Kanu mit Kind

Die alte Havel rauf bietet ein Naturerlebnis pur. Der Havelarm schlängelt sich recht Eng bis zum Menowsee. Trotzdem ist genug Platz vorhanden, die zahlreichen größeren Boote durchzulassen.
Sammelpunkt aller Boote ist die Schleuse Steinhavelmühle. Das sorgte für eine gewisse spannende Abwechslung nach dem bisherigen ruhigem Treiben auf dem Wasser. Danach ging’s wieder ruhig und beschaulich weiter.
Bei Steinförde ist eine Raststelle für Wasserwanderer. Hier kann das Kanu festgemacht und gepicknickt werden. Gerade mit unserer Tochter an Bord waren solche Zwischenhalte immer wichtig. Der Platz ist schön sauber. Sogar eine Toilette ist vorhanden.
Wir zogen es allerdings vor die Paddel unter den Arm zu klemmen. Die Kanus hatten wir ruhigen Gewissens an der Anlegestelle gelassen. In Steinförde selbst ist nämlich eine kleine Gastwirtschaft, wo wir was ‚richtiges‘ essen wollten. Allein wird man hier nicht sein. Der Radweg Berlin-Kopenhagen führt direkt hier entlang. Nächsten Tag sind wir selbst hier als Radler vorbeigekommen.

Doch auch die andere Richtung vom Campingplatz aus ist herrlich. Hier geht es nicht ganz so naturbelassen zu. Trotzdem war es wunderschön in den kleinen Kanälen Fürstenbergs entlangzupaddeln. Bei schönem Sonnenschein konnten wir so verträumt bis zur Fischtreppe durch den Ort gleiten. Vorher kann aber Rast gemacht werden. Eine neue Anlegestelle mit Rastplatz und  Toilette (kostenpflichtig) ist kurz vor der Fischtreppe neu gebaut worden. Die Fischtreppe selbst, dient in erster Linie den Fischen, die sich jetzt ungehindert Flußauf- und abwärts bewegen können. Doch gerade für Paddler sind sie eine Ideale Umgehung der städtischen Schleuse. Das Prozedere war ganz einfach: alle sind ausgestiegen und ich habe das Kanu hochgezogen. Dann stiegen wir wieder ein und rutschten auf die andere Seite. Damit das Kanu nicht kapputtgescheuert wird oder es beim Ziehen entgleitet, sind an den Seitenwänden Bürsten angebracht. Alles in allem eine perfekteund vor mit Kindern eine lustige Sache.

Fahrradgespann in Rheinsberg

Fahrradgespann

Kurz über den Schwedtsee gepaddelt, waren wir bald auf dem Verbindungsarm der Havel hin zum Stolpsee. Diese Strecke ist wieder sehr schattig und waldreich. Erst im Nachhinein habe ich auf der Karte festgestellt, dass wir den Hinterhof des KZ Ravensbrück entlanggepaddelt sind. Etwas makaber im Rückblick.  Aber schön war es trotzdem. Etwas breiter war der Flußlauf hier als die davor beschriebene Etappe. Links und rechts am Ufer ist alles schön dicht mit Schilf und Wald bewachsen.
Hier und da bietet sich sogar die Möglichkeit am Ufer anzulegen. Zwar ohne feste Anlegestelle, dafür schön urig direkt am Wasser.
Auf dem Stolpsee sind wir dann am südlichen Ufer entlangpaddelt und kamen so zum Waldhof Zootzen. Hier konnten wir die Boote an den kleinen Strand ziehen  und planschen /schwimmen. Die Rücktour erfolgte auf dem selben Weg, was aber überhaupt nicht langweilig war.

Finden Sie ein passendes Hotel oder eine Pension!

Finden Sie eine passende Ferienwohnung oder eine Ferienwohnung!

Karte wird geladen - bitte warten...

Mit Kind & Hänger im Norden Brandenburgs 53.180770, 13.144284 Mit Kind & Hänger im Norden Brandenburgs Da ist es schön, sich auf ein gut ausgebautes, brandenburger Radwegewegenetz verlassen zu können. So auch um Fürstenberg (Havel) herum. Da wir aus Berlin anreisten konnten wir uns freuen: die RE5 fährt direkt ab Berlin HBf und hält fast vor der Haustür eines Campingplatzes. Der Weg dorthin vom Bahnhof Fürstenberg gestaltete sich als etwas holprig (1km). Als Entlohnung für diese kleine Mühe wartete ein übersichtlicher Campingplatz, von wo aus sich 3 Fernradwege - Havelradweg, Tour Brandenburg und Seen-Kulturradweg - gut erreichen lassen. Weiterlesen...Fürstenberg/Havel, Deutschland (Routenplaner)