Ein Sommer in Brandenburg

Ein Sommer in Brandenburg

Mit einem Robur fuhr das rbb-Team einen Sommer lang durch Brandenburg. © rbb/Johannes Unger

Einen Sommer lang ist im vergangenen Jahr ein Team des rbb durch Brandenburg gefahren. Hat Menschen getroffen, die schon lange hier leben und einige, die aus fernen Ländern nach Brandenburg gekommen sind. Über seinen Sommer in Brandenburg haben wir mit Johannes Unger, Leiter der Abteilung Dokumentation und Zeitgeschehen beim rbb, gesprochen.

Welches besondere Bild hat sich Ihnen geboten?

Es gab so viele schöne Bilder und Begegnungen! Etwa als eine junge Opernsängerin der Kammeroper Schloss Rheinsberg für uns in einem Ruderboot auf dem Rheinsberger See das Lied aus „Titanic“ sang oder als wir von einer afghanischen Familie in Prenzlau zum Zuckerfest eingeladen wurden. Manchmal hatten wir auch ein mulmiges Gefühl, etwa bei der Besichtigung des früheren Kernkraftwerks Rheinsberg, beim Durchstreifen des ehemaligen Landsitzes von NS-Außenminister von Ribbentrop oder im DDR-Atombunker Harnekop. Die ergreifendste Begegnung war sicher die mit zwei alten Damen, die das Konzentrationslager Ravensbrück überlebt haben und die uns ihre Geschichte erzählten. Auch das gehört zu Brandenburg. Der besinnlichste Moment war vielleicht, als wir am Grab der Literaten Erwin und Eva Strittmatter in Schulzenhof standen. Eva Strittmatter hat in einem Gedicht meine Lieblingszeilen über Brandenburg verfasst: „Mich rühren die sandigen Wege, im alten sandigen Land.“

Sommer in Brandenburg

Hier kam das rbb-Team auch vorbei: die Fähre über die Havel in Ketzin. © rbb/Johannes Unger

Was ist das Besondere am Sommer in Brandenburg?

Das Zusammenspiel von Natur, Geschichte und Gegenwart. In der Region ist historisch so viel passiert – von der alten Mark Brandenburg über Preußen, Königreich und Kaiserzeit, zwei Weltkriege, sowjetische Besatzung und DDR, Wende, Einheit und neues Bundesland. Und alles bettet sich ein in eine lieblich-spröde Landschaft. Kann es einen schöneren Ort geben, seinen Gedanken nachzugehen, als das Ufer eines der vielen märkischen Seen?

Welche Region empfiehlt sich, um den Sommer in Brandenburg zu erleben?

Ich denke fast wichtiger als der Ort ist das Tempo. Man sollte sich Zeit lassen, Land und Leute kennenzulernen. Deshalb waren wir ja auch einen ganzen Sommer unterwegs. Und zwar in eher gemächlichem Tempo mit einem alten Robur-Bus aus DDR-Produktion, mit dem früher Patenbrigaden und Pioniergruppen durch die Republik geschaukelt worden sind. Aber natürlich kann man auch eine schöne Stippvisite über das Wochenende machen. Brandenburg und das Havelland, Neuruppin und das Ruppiner Land, Rheinsberg und der Stechlin, die Uckermark oder die Schorfheide – alles lohnenswerte Ziele, die zum Verweilen einladen.

Sommer in Brandenburg

Für eine Pause gab es immer einen See in der Nähe. © rbb/Johannes Unger

Sind Sie Brandenburger? Welche Beziehung haben Sie zu Brandenburg?

Ich denke, ich kann sagen: Ich bin Brandenburger geworden! Kurz nach der Wende bin ich aus Westdeutschland gekommen und hatte das große Glück, beim Aufbau des früheren Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg (ORB), einem der beiden Vorgänger-Sender des rbb, mitarbeiten zu dürfen. Diese Zeit der Veränderungen und des Zusammenwachsen waren unglaublich spannend und haben mich sehr geprägt. In meiner Arbeit als verantwortlicher Redakteur für Dokumentationen habe ich sehr viel über die Region gelernt und habe versucht, mit den Projekten, die wir realisiert haben – von der „Chronik der Wende“ bis zum „Sommer in Brandenburg“ zu einem Austausch über Geschichte und Geschichtsbilder beizutragen. Ich habe die Region und die Menschen liebgewonnen und würde Berlin-Brandenburg inzwischen als meine Heimat bezeichnen.

Was fasziniert Sie persönlich am Sommer in Brandenburg, als Autor?

Der Geruch der Kiefernwälder, das Plätschern der Wellen eines Sees, die sandigen Wege übers Land und der Hauch von Geschichte, der alles durchzieht….

Information: Alle Fakten zur Serie können im Internet http://www.rbb-online.de/einsommerinbrandenburg/index.html nachgelesen werden. Die DVD (http://www.rbb-online-shop.de/produkt/dvd/alle/dvd-ein-sommer-in-brandenburg-rbb.html) und das Buch (http://www.rbb-online-shop.de/produkt/buecher-1/ein-sommer-in-brandenburg-buch-rbb-reisefuehrer.html) zur vierteiligen Serie kann im rbb Shop bestellt werden.