Mit der Draisine von Brandenburg nach Polen

Foto: Matthias Schäfer

Neue Verbindung zwischen Brandenburg und Polen: Mit der Draisine geht es seit diesem Jahr über die längste Oderbrücke bei Bienenwerder oder unten drunter durch - mit dem Kanu. (Foto: Matthias Schäfer)

Ein Wasser-Erlebnis ganz besonderer Art ist seit diesem Frühjahr in Bienenwerder möglich. Hier im Oderbruch startet an jedem Wochenende eine Handhebel-Draisine zur Fahrt über die längste Brücke der Oder. Und wer Glück hat, kann sogar von der Mittelplattform aus Wildgänse, Fischreiher oder Kanuten im Wasser beobachten.

Gemächlich setzt sich das rund 700 Kilogramm schwere Gefährt in Bewegung. Ratternd geht es rund 330 Meter weit über die längste Oderbrücke. Von Bienenwerder am Kreuzungspunkt des Oder-Neiße- und Oderbruchbahn-Radweges fährt seit Mitte März 2014 an jedem Wochenende sowie an Feiertagen eine Draisine in Richtung Polen. Es ist die erste Draisinen-Verbindung zwischen Brandenburg und Polen. Eigentlich sollte der Start schon im vergangenen Jahr sein. Doch dann verzögerte sich das Projekt, weil ein Uhu-Paar an einem der Brückenpfeiler brütete.

Fotos: Matthias Schäfer

Vor kurzem wucherte noch das Gras: Nun startet hier bis Ende September das Brückentaxi an Wochenenden sowie Feiertagen jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Mehr als 60 Jahre lang war die Grenzbrücke mit Stacheldraht abgeriegelt gewesen. „Zurzeit fahren wir nur bis zur Mitte der Brücke auf eine Oder-Halbinsel. An der deutsch-polnischen Grenze endet vorerst die Fahrt. Erst wenn auch die polnische Bahn PKP die Strecke für die Nutzung freigegeben hat, dürfen die Draisinen weiter über Siekierki bis nach Moryn fahren“, sagt André Gülle, Mitarbeiter der Draisinenbahnen Berlin / Brandenburg. Er chauffiert seit Mitte März Fahrgäste über die alte Eisenbahnbrücke bei Bienenwerder. Bis zu zwölf Personen haben in dem Schienenfahrzeug Platz.

Foto: Matthias Schäfer

André Gülle chauffiert die Fahrgäste sicher über die Oder und weiß Wissenswertes und Skurriles über die Geschichte der Oderbrücke zu erzählen.

Auch Radtouristen sollen künftig mitgenommen werden. Dann will André Gülle einen zweiten Wagen anhängen, damit auch Radler die Oder an dieser Stelle queren können. Mit dem Brückentaxi ergeben sich für Fahrradfahrer, die auch mal die andere Flussseite erkunden möchten, dann völlig neue Routenvarianten.

Foto: Matthias Schäfer

Vorläufiges Ende der Draisinenfahrt ist der polnische Grenzpfahl am anderen Ufer der Oder.

Viele weitere Möglichkeiten, die Oder in dieser Region zu überqueren, gibt es bislang nicht. Darum haben sich das Amt Barnim-Oderbruch auf deutscher Seite sowie die polnischen Partnergemeinden Moryn und Cedynia seit Jahren für eine weitere Grenzüberquerung engagiert. Erst zehn Kilometer nördlich sind der Grenzübergang Hohenwutzen und 40 Kilometer südlich die Brücke in Küstrin/Kostrzyn. Nur in Güstebieser Loose gibt es eine Fähre, die zwischen dem deutschen und polnischen Ufer pendelt. Darüber hinaus startet das Schiff „Zefir“ zu Ausflugsfahrten über die Oder, unter anderem in Eisenhüttenstadt und Frankfurt (Oder).

Foto: Draisinenbahnen Berlin / Brandenburg GmbH & Co. KG

Dieses ehemalige Bahnhäuschen auf der Oder-Halbinsel markiert den Mittelpunkt zwischen den beiden Brückenteilen.

Wenn die Genehmigung der polnischen Bahn vorliegt, können Touristen die Strecke mit Fahrrad-Draisinen bis ins 15 Kilometer entfernte Naherholungsgebiet am Moryner See entdecken. Zuvor hatten Mitglieder des Freundeskreises Europabrücke Neurüdnitz-Siekierki bereits die Gleise bis dorthin frei geschnitten. Und dabei erhielten sie tatkräftige Unterstützung von den Bewohnern an der alten, stillgelegten Eisenbahnstrecke.

Foto: Matthias Schäfer

1981 wurden die letzten Fahrkarten auf deutscher Seite der Oderbruchbahn im Bahnhof Neu Rüdnitz verkauft.

Die Hin- und Rückfahrt mit der Draisine kostet pro Person fünf Euro, eine einfache Fahrt drei Euro. Sie verkehrt an jedem Sonnabend, Sonntag sowie Feiertagen bis Ende September 2014 von jeweils 10 bis 18 Uhr. Sollte die Draisine gerade mal nicht am gewünschten Startpunkt sein sollte, kann sie unter der Telefonnummer
+49. 163 86 36 102 vom anderen Ufer gerufen werden.

Weitere Informationen
www.draisinenbahn.de

Karte wird geladen - bitte warten...

Bienenwerder 52.811731, 14.220970 Bienenwerder, Oderaue, Deutschland (Routenplaner)

Ein Pingback/Trackback