Cottage im Fläming: Schlafen im bretonischen Bett

Das Cottage im Fläming in Wiesenburgt

Früher eine Tischlerei, heute eine Ferienwohnung: Das Cottage im Fläming in Wiesenburg – auch die „Perle des Flämings“ genannt. Wer gerne in einem original bretonischen Bett schlafen möchte, den Charme alter Möbel und Kaminknistern mag, ist hier genau richtig. 

Bei Ines und Georg Bartsch läuft am Sonntagabend kein „Tatort“. Das Paar schaut lieber Filme, die oft in Irland spielen, ein Happy End haben und in denen häufig Cottages zu sehen sind. Da war der Name „Cottage im Fläming“ für ihre Ferienwohnung schnell gefunden. Ein Wintermorgen im Januar. Zu Besuch im Cottage im Fläming. Der gusseiserne Kamin bullert und die Wärme legt sich wie ein Mantel um meine Schultern.

Gemütlicher Kamin im Cottage im Fläming

Im Jahr 2004 übernehmen Ines und Georg Bartsch den ehemaligen Vierseithof des Baumeisters Fritz Senst. Ines Bartsch verliebt sich in das eindrucksvolle Haupthaus, Georg Bartsch in die Nebengebäude, in den früher eine Tischlerei- und Zimmererwerkstatt untergebracht war. An einem Sonntag im Sommer 2006 setzt er sich hin und skizziert auf einem Blatt Papier, was sich aus den Nebengebäuden machen ließe. Ein Ferienwohnung!

Zum Schlafen geht es zwei Meter über den Hof

Zwei Eingänge im Cottage im Fläming

Bei der Sanierung haben sich die Gastgeber weitestgehend an die alte Raumaufteilung gehalten. Deshalb hat die 90 Quadratmeter große Ferienwohnung, auch nicht alltäglich, zwei Eingänge. Einen für Wohnzimmer und Küche, einen zweiten für Schlafzimmer und Bad. Um von einem Zimmer ins andere zu kommen, geht es zwei Meter über den Hof! Das hat den Vorteil, dass die Gastgeber Heinzelmännchen spielen können, und auf Wunsch das Frühstück vorbereiten. Während die Gäste noch im Bett liegen, wird der Tisch gedeckt. Und wenn man herunterkommt, ist alles fertig. Vòila!

Cottage im Fläming: Schlafen in einem bretonischen Bett

Das Cottage ist behaglich und groß. Die Möbel sind urig. Den Wohnbereich dominieren der große dunkle Schrank und die Tischgruppe mit vielen Verzierungen, die aus der Bretagne stammen.

Bretonisches Bett im Cottage im Fläming

 

Ebenso das Bett im ersten Obergeschoss des Schlafbereichs, das aus der Region an der französischen Atlantikküste stammt. Im zweiten Obergeschoss kann man sich abwechselnd aber auch in einem Jugendstilbett, das mit vielen kleinen Schnörkeln versehen ist, zur Ruhe betten.

Jugendstilbett im Cottage im Fläming

Für das Cottage im Fläming haben sie viel historische Baustoffe verwendet. Die alte Türklinken hat Georg Bartsch bei einem Händler aufgetrieben, die Fenstergriffe extra anfertigen lassen. Die Ziegel auf dem der Kamin steht und aus der die Wand neben der Tür gemauert ist, haben die Gastgeber selbst abgeklopft.

Ziegelwand im Cottage im Fläming

Die beiden Gastgeber des Cottage im Fläming sind Quereinsteiger, aber umso herzlicher und aufmerksamer kümmern sie sich um ihre Gäste. Georg Bartsch macht zum Frühstück auf Wunsch Rührei oder Spiegelei, das in kleinen gusseisernen Pfannen serviert wird. Oder brät auch mal abends Kartoffelpuffer (eine Leidenschaft von Georg Bartsch) und lädt Gäste dazu ein.

Wiesenburg: „Perle des Fläming“ ist gar nicht verschlafen

Wer Fläming hört, mag an die Burgen in Bad Belzig und Raben denken. Wiesenburg steht da zu Unrecht im Schatten. Das Areal rund um das Schloss sieht mustergültig aus. Überhaupt der Schlosspark. Zwischen den Gartenlandschaften in Potsdam und Wörlitz der Park in Wiesenburg der Bedeutendste. Im Frühling verwandelt sich der Schlosspark in ein buntes Farbenmeer.

Schlosspark Wiesenburg

Dann erstrahlen die Rhododren und der Wald zwischen Bahnhof und Schloss blüht förmlich auf. Für Familien mit Kindern gibt es jede Menge Holzspielplätze. Und auf dem Platz der Generationen sogar eine Oma-Schaukel. In der Turmstube des Schlosses gibt es ein Faltblatt mit einem Familienpfad durch Wiesenburg. Wer die Rätsel unterwegs alle richtig löst, bekommt zum Abschluss eine kleine Überraschung.

Sauerkraut-Parties in Wiesenburg

Apropos kochen. Eine ganz besondere Sache sind die Sauerkraut-Parties im Cottage im Fläming. Im Herbst wird Sauerkraut handgemacht, gehobelt, gewürzt, in Steinguttöpfe gefüllt und gestampft. Dazu gibt es deftiges Kohlgericht mit Entenbraten und Klößen. Auf Wunsch kann das Sauerkraut in einem Gärtopf aus der Töpferei Wagner in Görzke mit nach Hause genommen werden. Aber aufgepasst. Es gibt nur vier Termine für die Sauerkraut-Parties!

Garten im Cottage im Fläming

Hinter dem Haus liegt eine große Streuobstwiese mit alten Bäumen an.  Ich stehe auf der mit Feldsteinen gepflasterte Terrasse an der Ostseite und stelle mir das Frühstück in der Morgensonne im Frühling oder Sommer vor. Ich werde wiederkommen müssen.

Information: Cottage im Fläming, Belziger Landstraße 4,  14827 Wiesenburg/Mark, Tel. 033839/30593, E-Mail: info@ferienwohnung-wiesenburg.de, Internet: www.ferienwohnung-wiesenburg.de

Mehr Unterkünfte in Brandenburg finden und buchen!

Karte wird geladen - bitte warten...

Cottage im Fläming 52.114990, 12.458620 Belziger Landstraße 4, Wiesenburg/Mark, Deutschland (Routenplaner)

Ein Pingback/Trackback