Bücher tauschen in der roten Telefonzelle

Initiatorin Marion Rosenthal, ihr Motto: Bring ein Buch - nimm ein Buch. (Foto: Dieter Herrmann)

Nach den Feiertagen und dem reichhaltigen Essen brauchen wir fast alle etwas Ruhe, um Kraft fürs neue Jahr zu tanken. Wie wäre es mit einem Ausflug aufs Land, verbunden mit ein paar entspannenden Stunden in einer Therme, dazu ein gutes Buch und danach ein schmackhaftes Essen? Nichts leichter als das – alle drei Wünsche lassen sich bestens miteinander kombinieren.

Unser Ziel ist die Steintherme in Bad Belzig. Sie ist gerade mal eine Stunde von Berlin entfernt – ob mit der Bahn oder dem Auto. Doch wir nehmen nicht den schnellsten Weg über die Autobahn, sondern lassen uns gemächlich treiben über Landes- und Bundesstraßen. Und als wir den Ort Michendorf erreichen, südlich von Potsdam gelegen, fällt uns an der Langerwischer Straße vor dem Haus Sankt Georg eine original englische Telefonzelle ins Auge. Wir halten an, um uns dieses ungewöhnliche Straßenmobiliar genauer anzusehen. Doch beim näheren Betrachten der typisch rot lackierten Zelle finden wir schnell heraus, dass von hier schon lange niemand mehr telefoniert hat.

Foto: M.Schäfer

Die Bücherzelle steht in Michendorf an der Langerwischer Straße 27a.

Denn im Inneren befindet sich kein Telefon mehr, vielmehr ist die Zelle vollgepackt mit Büchern – sechs Regelfächer hoch, bis unter die Decke stapeln sich Romane, Krimis, Kinderbücher und Ratgeber wie „Endlich Nichtraucher“. Kaum stöbern wir ein wenig in dieser öffentlichen Bücherzelle, um uns noch ein schönes Buch für unseren Thermen-Besuch herauszusuchen, taucht eine ältere Dame auf, die sogleich damit beginnt, etwas Ordnung in den Regalen zu schaffen. „Da haben sich wieder ein paar Leute einen Scherz erlaubt und ein paar Krimis zu Kinderbüchern gestellt“, sagt Marion Rosenthal.

Sie ist die Initiatorin der Bücherzelle. Auch vorher schon setzte sie sich leidenschaftlich für Bücher ein – ob auf Tauschbörsen oder im Kulturbund Michendorf. Bereits länger suchte sie nach einer weiteren Möglichkeit, wie ausgelesene Bücher ohne Aufwand wieder in den Umlauf gelangen, um auch anderen eine Freude zu bereiten. Dann las sie in der Zeitung über ein ähnliches Projekt. Und weil die Deutsche Telekom hier in der Nähe ein großes Depot mit alten Telefonzellen hat, dachte sie sich, dort problemlos eine der Sprechzellen zu bekommen – doch vergeblich. „Schließlich meldete sich eine Privatfirma, die mir diese englische Telefonzelle angeboten hatte“, erzählt sie.

Foto: Google Earth

Das riesige Telefonzellen-Depot aus der Luft betrachtet befindet sich im Wald bei Michendorf.

Noch fehlten allerdings die Regale, damit die Bücher auch ordentlich präsentiert werden konnten. Doch auch dafür hatte Marion Rosenthal schließlich eine Lösung. „Ich hatte bei unserem Hausmeister im Kindergarten, wo ich als Erzieherin arbeite, noch etwas gut und so baute er mir in die ehemalige Telefonzelle die notwendigen Regale ein.“

Rund 250 Bücher sind in der Bücherzelle verstaut – von 30 bis 40 Jahre alten Schinken bis zu zeitgenössischer Literatur, die derzeit das Sortiment dominiert. Und das Prinzip ist ganz einfach: Bring ein Buch und nimm ein Buch. Erlaubt sei aber auch, nur zu nehmen oder zu geben, erklärt Marion Rosenthal. An manchen Tagen quillt die Bücherzelle vor Büchern nur so über – doch dann schafft sie wieder für Ordnung – mindestens einmal pro Woche.

Foto: M.Schäfer

Vollgepackt bis unter die Decke: Die Bücherzelle in Michendorf

Wir haben inzwischen zwei Bücher für unseren Aufenthalt in der Therme gefunden: „Die Verlobten“ von Alessandro Manzini und „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ von Eugen Ruge. Nach einer knappen halben Stunde haben wir die Steintherme in Bad Belzig erreicht und tauchen ein in das warme, wohltuende Thermalwasser. Und danach vertiefen wir uns in die beiden neuen / gebrauchten Schmöker aus der Bücherzelle.

Information:
Die rote Bücherzelle in Michendorf ist das ganze Jahr rund um die Uhr geöffnet.

Hotels und Pensionen sowie Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Brandenburg buchen! Weitere Angebote gibt es im Rahmen der Aktion „Winterliches Brandenburg“.

Karte wird geladen - bitte warten...

Michendorf 52.312540, 13.034060 Langerwischer Straße 27a, Michendorf, Deutschland (Routenplaner)