Unsere Sommer-Ausflugstipps für Brandenburg

Ausflüge_624x320

Brandenburg steht für die Sommerferien in den Startlöchern. Familien freuen sich auf den lange geplanten Urlaub. In der Prignitz, im Spreewald, im Havelland oder ganz im Süden Brandenburgs, im Elbe-Elster-Land, sind alle bereit, die Gäste in der Urlaubssaison 2013 zu empfangen. Das sind unsere Ausflugstipps für einen unbeschwerten Sommer in Brandenburg.

Hoteliers und Gastronomen, die Kanu- und Radverleihe sind für den Ansturm der Gäste aus ganz Deutschland gerüstet. Nach dem Hochwasser wollen alle schnell zum Alltag zurückkehren und das machen, was sie am besten können: gute Gastgeber sein.

Ab in die Prignitz

Hoch oben im Nordwesten Brandenburgs liegt die Prignitz. Hier können Radler sich nach Herzenslust abstrampeln. Ein ausgeklügeltes Radwege-Leitsystem, das mit mehr als 50 Knotenpunkten verbunden ist, ermöglicht immer wieder neue und individuelle Fahrradtouren.

Dank der vielfältigen Streckenauswahl, lässt sich auf diese Weise der beliebte Elberadweg spielend leicht umfahren. Mit dem Europäischen Storchendorf in Rühstädt, der Wunderblutkirche in Bad Wilsnack oder dem Historischen Stadtkern von Perleberg hat die Prignitz einiges zu bieten.

Unsere Ausflugstipps für die Prignitz

Der Spreewald ruft

Von Berlin dauert es nur eine knappe Stunde mit der Bahn – dann liegt er da: der Spreewald. Labyrinth der Fließe, märchenhafte Wälder und Wiesen, ein Ort mythischer Sagen und Gebräuche der Sorben.

Ein Besuch im Spreewald ist ohne eine Fahrt mit einem der traditionellen Spreewaldkähne auf den Fließen nur unvollständig. Doch der Ausflug auf dem Wasser ist nicht die einzige Möglichkeit, den Spreewald zu erkunden.

Unsere Ausflugstipps für den Spreewald

Havelland: Ans Wasser

Das Havelland ist nicht nur der Obstgarten Berlin. Hier, eine Stunde von der pulsierenden Hauptstadt, liegt eines der schönsten Wassersportreviere Deutschlands: die Potsdam & Brandenburger Havelseen. In Brandenburg an der Havel lag die Wiege der Mark Brandenburg. Die Stadt an der Havel lässt sich nicht nur zu Fuß erkunden. Man kann auch auf ein Floß umsteigen. Für Naturfreunde bietet das Havelland im größten Naturpark Brandenburgs jede Menge spannende Naturerlebnisse.

Unsere Ausflugstipps für das Havelland

Auf ins Elbe-Elster-Land

Im äußersten Südwesten von Brandenburg ist das Elbe-Elster-Land zu finden. Hier lassen sich Ausflüge in nahezu unberührte Naturlandschaften sowie Radtouren auf den Spuren alter Industriekultur bestens miteinander verbinden.

Mühlberg im Süden Brandenburgs

Blick auf Mühlberg – malerisch gelegen an der Elbe.

Für alle Naturliebhaber darf ein Besuch im Naturschutzgebiet „Der Loben“ nicht fehlen – einem der bedeutenden Brut- und Schlafplätze für Kraniche in Deutschland. Und wer schon immer mal wissen wollte, wie eine Brikettpresse funktioniert, kann dies bei „Louise“ in Domsdorf erfahren.

Unsere Ausflugstipps für das Elbe-Elster-Land

Das Hochwasser hat Brandenburg einige Tage in Atem gehalten. Derzeit gibt es nur noch auf dem Havel-radweg einige Einschränkungen. Die wichtigsten Informationen haben wir hier für Sie zusammengetragen.

Hotels und Pensionen sowie Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Brandenburg buchen!